Aktuelles
Winter Academy 2016

· ·

Junge Union Schleswig-Holstein positioniert sich auf breiter Front


Am Sonnabend, den 16. Januar, veranstaltete die Junge Union Schleswig-Holstein ihre diesjährige Winter Academy in Barmstedt, Kreis Pinneberg. Tags darauf, am Sonntag, folgte der beschlussfassende Schleswig-Holstein Rat (SHR). Die Junge Union Nordfriesland beteiligte sich mit einer Delegation von insgesamt neun Mitgliedern.

Über 100 Ju’ler aus ganz Schleswig-Holstein kamen in Barmstedt zur Winter Academy 2016 zusammen. Auf der Tagesordnung standen eine ganze Reihe aktueller Themen. Die Palette der einzelnen Sachgebiete reichte dabei von den Herausforderungen der Außen- und Sicherheitspolitik mit dem Focus auf Nordafrika, über Bildung und erneuerbare Energien, bis hin zu dem Thema Wolf in Schleswig-Holstein. Zahlreiche Gäste trugen mit ihrem Wissen und ihrer Fachperspektive zu durchweg intensiven und sachlichen Diskussionen bei.

In Vorbereitung auf die Landtagswahl 2017, fand am Abend ein „Landtagswahl Speed-Dating“ statt. Hier gab es unteranderem die Gelegenheit die JU-Kandidaten für den Landtag Tobias Loose, Ole Plambeck und Lukas Kilian einmal von Angesicht zu Angesicht kennenzulernen. Letztlich folgte wohlverdient der gesellige Teil des Abends. Auf der JU-Party wurde ausgelassen gefeiert und nebenher zahlreiche neue Kontakte geknüpft.

Mit dem Schleswig-Holstein Rat am Sonntag, fand die Winter Academy schließlich ihren Abschluss.Die am Vortag erarbeiteten Positionen standen hier erneut zur Diskussion und letztlich zum Beschluss vor. Mit der Barmstedter Erklärung nimmt die Junge Union Bezug auf die unfassbaren Geschehnisse in der Silvesternacht. Gefordert werden eine lückenlose Aufklärung der Ereignisse in Köln und anderen Städte und eine deutliche Stärkung der Polizei. Im Falle von Asylbewerbern, muss die Möglichkeit bestehen Abschiebungsverfahren zu beschleunigen; zudem müssen Abschiebungen bereits bei Bewährungsstrafen möglich sein.

Das abschließende Resümee des Kreisvorsitzenden Leif E. Bodin: „Die Junge Union Nordfriesland hat sich dank ihrer personellen Stärke in beinahe alle Themenbereiche aktiv und bisweilen federführend miteingebracht. Wir haben dieses Wochenende ausgezeichnete Ergebnisse erzielt, insbesondere dank des starken Engagements unserer Mitglieder.“


« „Das JU-Jahr 2016 steht.“ „Zurück zur Realität, Andreas Tietze!“ »